Mit der Suchfunktion finden Sie Inhalte schnell und gezielt. Suchen Sie nach Themen, Modellen, Hashtags oder anderen Stichworten.

Energiesparen im Motorsport?

„Energiesparen im Motorsport? Das ist doch ein Widerspruch in sich!“ würden die meisten wohl sagen. Stimmt aber nicht. Die Rennserie der FIA World Endurance Championship (WEC) – unter deren Flagge auch die legendären 24 Stunden von Le Mans stattfinden – zeigt, dass nichts unmöglich ist. Die Technologie, die den Kraftstoffverbrauch der in dieser Rennserie eingesetzten LMP1-Fahrzeuge regelt, konnte seit 2012 innerhalb von fünf Jahren den Kraftstoffverbrauch um sagenhafte 35 Prozent senken. Einen großen Beitrag dazu leisteten die Ingenieure, die diese Technologie effizient weiterentwickelt haben und nach wie vor weiterentwickeln. Sie „hospitieren“ regelmäßig im Langstrecken-Team und lernen auf diese Weise neue Prozesse und Arbeitsmethoden in anspruchsvollen Situationen kennen. Kein Wunder also, dass Toyota auch in der Super-Saison 2018/19 wieder an der WEC teilnehmen wird. Die Teilnahme hilft Toyota dabei,  kontinuierlich bessere Autos zu bauen und die Weiterentwicklung leistungsfähiger Hybridantriebe voranzutreiben.

Akio Toyoda, Präsident der Toyota Motor Corporation, erklärt dazu: „Mehr als 100 Jahre sind seit der Geburt des Automobils vergangen. In einer Zeit voller Veränderungen durch Elektrifizierung, Automatisierung und andere Entwicklungen bin ich fest entschlossen, dafür zu sorgen, dass Autos auch in den nächsten 100 Jahren Spaß machen werden. Seit 2012 starten wir in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft, inklusive der 24 Stunden von Le Mans, mit Rennwagen mit Hybridtechnik. Natürlich haben wir uns der Herausforderung immer mit dem Wunsch gestellt, schneller als jedes andere zu sein und zu gewinnen. Doch wir verbinden mit dem Einsatz unserer Autos mehr: Wir wollen nicht nur die Umwelt-Performance in Bezug auf die Kraftstoffeffizienz verbessern, sondern Hybridautos entwickeln, die den Fahrern das Gefühl geben, dass Fahren Spaß macht. Toyota GAZOO Racing wird auch in der nächsten Saison wieder in diesem Wettbewerb antreten. Damit werden wir unsere Kunden weiterhin mit Autos versorgen, die Fahrspaß verbreiten und die sie gerne fahren wollen. Wir werden dabei auf unseren bisher erworbenen Fähigkeiten und Technologien aufbauen. Und wir freuen uns weiterhin über jeden, der uns unterstützt und anfeuert.“

Artikel teilen

  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail